User Profile

gregorgross

gregorgross@bookrastinating.com

Joined 1 year, 5 months ago

Gregor Groß kam im Jahre des Herrn 1973 zur Welt, kurze Zeit nach dem Tode Bruce Lees. Ob es dabei wirklich zu einer Seelenwanderung kam, ist bis heute ungeklärt. Seitdem interessiert sich Gregor für alles Mögliche, manchmal sogar wichtigen Sachen: weit gestreute Romane aus fast allen Genres (eigentlich nur keine aus dem Genre, wo blondgelockte Männer mit nacktem Oberkörper auf Pferden sitzend die Covers zieren), Baseballstatistiken, Wandern, Kochen, Zukunft von Mensch und Maschine.

Ansonsten versucht Gregor, tagsüber in seiner Firma (http://alpha-board.de macht agile Hardware-Entwicklung und Fertigungsservice) möglichst viel zu lächeln und dabei kompetent zu wirken, prokrastiniert am liebsten mit Büchern und noch mehr Büchern und bildet sich Gottweisswas auf seinen Risotto ein.

This link opens in a pop-up window

gregorgross's books

Currently Reading (View all 9)

2024 Reading Goal

48% complete! gregorgross has read 24 of 50 books.

Andrzej Sapkowski: Die Zeit der Verachtung (Paperback, German language, 2020, dtv) 4 stars

Es wird düster und traurig

4 stars

... denn von den Einschüben und Kapiteleinleitungen kann man ja eigentlich sehen, wie der Krieg, der gerade aufzieht, enden wird. Und wie es im Krieg so ist, haben Spaß und Komik die Dialoge verlassen. Die sind zwar immer noch sehr aufschlußreich und brilliant geschrieben, aber die Leichtigkeit der vorherigen Bände ist verschwunden, passend zum Thema.

In diesem Buch findet die Zusammenkunft der Zauberer statt, bei der sich einiges zuträgt. Am Ende ist Geralt schwer verletzt, Ciri ist verschwunden und Geralt, Ciri und Yennefer sind wieder in alle Winde zerstreut.

Auch führt Geralt viele Aufträge aus, aber wir erfahren nichts mehr davon. Denn Geralt ist nun weniger wie Jack Reacher, sondern das gesamte Buch liest sich nun langsam wie Game of Thrones - düster, schlau, grausam und aus ganz vielen Perspektiven erzählt.

Auch Sapkowski arbeitet gerne mit Einschüben, Vor- und Rückblicken und vor allem, dem Erzählen aus mehreren Perspektiven. Es sind …

Ernst Gombrich: Die Geschichte der Kunst (German language, 1996, S. Fischer, Fischer, Frankfurt) 5 stars

Ein sehr guter Überblick über die Geschichte der Kunst

5 stars

Ich bin sehr froh, dieses Buch gelesen zu haben. Darin enthalten sind sehr viele, farbige Bilder, die beim Lesen helfen, das Gelesene einzuordnen und zu verstehen. Das Buch gab mir einen Überblick über die gesamte Kunst, über ihren Werdegang, zumindest der westlichen Kultur, auch wenn andere Kunst von anderen Kulturen durchaus ihren Platz in einzelnen Kapiteln findet.

So viel über die verschiedenen Kunststile und die Entwicklung der gesamten Kunst von einem Stil zum anderen, habe ich noch nirgendwo anders gelernt und verstanden. Ich hoffe sehr, daß mir das alles in Erinnerung bleibt - aber ggf. könnte ich ja auch einzelne Kapitel nochmal lesen.

Während und kurz nach der Lektüre war ich in Madrid im Musel del Prado und in Wien im Kunsthistorischen Museum, beide mit sehr großen Abteilungen für alte Meister sozusagen. Noch nie vorher habe ich erlebt, daß ich in einen Raum mit solch alten Bildern komme, welche wiedererkenne …

Yassin Muasharbash: Russische Botschaften (Paperback, deutsch language, Kiepenheuer & Witsch) 4 stars

Ein hochaktueller und spannender Politthriller über die Gefahr von Desinformation und Lügenkampagnen und über Berlin …

Sehr spannend und unterhaltsam, passend zur aktuellen Situation

4 stars

Dieser Roman erinnert mich an eine Mischung aus Zwischenwelten (von Zeh/Urban) und der Lisbeth Salander-Serie von Stieg Larsson.

An Zwischenwelten, weil es wie dort ein bisschen um unsere moderne Welt geht und all die Lügen und den Hass, den wir mittlerweile ertragen, sowie die Redaktionskonferenzen einer großen Zeitung, inkl. wie die Machtverhältnisse zutage treten, als es einen Zwischenfall gibt. Und an Lisbeth Salander, weil auch Merle Schwab allein gegen lauter Männer ermittelt, nur ohne das Hacken und die präzise dosierte Gewalt, die Lisbeth Salander auch einsetzen konnte.

Es geht darum, wie russisches Geld, Erpressung und Gefallen in Deutschland dafür sorgen, daß einige Leute prorussische Ansichten vertreten, und unsere Gesellschaft entzweien. In diesem Bereich ist Russland sehr aktiv, wie man gerade aktuell an den Zahlungen an AfD-Politiker sieht. Hier taucht eine Liste auf mit mehr als zwanzig mutmaßlicher solcher Bestechungen. Einige Journalisten tun sich zusammen, um zu ermitteln, wer das ist …

Rainer Wekwerth: New Horizon - Planetenfall (Hardcover, deutsch language, Rainer Wekwerth Verlag) 4 stars

Das Jahr 5422.

Kayn Valor, Prätorianer in einem Imperium, das über tausend Welten herrscht, erschlägt …

Spannend und unterhaltsam

4 stars

Dieses Buch wurde im Rahmen einer Crowdfunding-Kampagne von Reiner Wekwerth geschrieben und im Eigenverlag herausgebracht. Wekwerth ist allerdings bereits mit mehreren Büchern am Markt vertreten, also auf keinen Fall ein Amateur. Ich habe an der Crowdfunding-Kampagne teilgenommen und mein Name findet sich in den Danksagungen.

Bis auf ein paar Tippfehler lässt sich das mit dem Eigenverlag aber nicht feststellen: die Geschichte ist spannend, sehr gut atmosphärisch ausgestattet und auch die Figuren sind gut ausgearbeitet und fühlen sich real an.

Es geht um eine Zukunft, in deren Vergangenheit eine Alienrasse jeweils Gruppen von Angehörigen verschiedener Völker der Erde entführt hat, auf Planeten in der Milchstraße absetzte und sie sich selber überließ quasi. Und so beziehen alle möglichen bewohnten Planeten ihre Charakteristika aus den uns ihnen zugedichteten Eigenschaften ihrer Völker. Wir wissen also irgendwie, was wir erwarten können, auch es in der Zukunft spielt. Wir erleben Römer, die ein Reich haben, das …

reviewed Das Erbe der Elfen by Andrzej Sapkowski (Die Hexer-Saga, #1)

Andrzej Sapkowski: Das Erbe der Elfen (Paperback, German language, 2019, dtv) 4 stars

Nach der Vorserie beginnt nun endlich Der Hexer

4 stars

... und das Buch wird sofort düsterer als in den drei Büchern der Vorgeschichte. Ein Krieg zieht auf und die gute Laune vergeht allen.

Die Dialoge sind immer noch witzig, aber es wird ernster und bedeutender. In gewisser Weise wird die Serie nun erwachsen, so fühlt es sich an und die unbeschwerten Tage der Jugend sind irgendwie vorbei. Fast wie ein Gleichnis für die junge Ciri, die Geralt versteckt hält und die von Yennefer zur Magierin ausgebildet wird. Denn Ciri wird langsam reif.

Die Handlung ist spannend. Der Konflikt wird größer und weitet sich aus und der eigentliche Feind bleibt weiterhin im Verborgenen.

Drei Tage gebraucht, um ca. 450 Seiten zu lesen, was euch zeigen sollte: dies Buch liest sich flüssig runter.